Nordlicht Werkstattgespräche
Dokumentationen

Wer steuert die §16a Leistungen?

Wer steuert die §16a Leistungen?

Der Abbau von Vermittlungshemmnissen wie Sucht, Schulden oder psychosoziale Probleme sind bei einem immer größeren Anteil der SGB II-Leistungsbezieher eine Voraussetzung für die Integration in den Arbeitsmarkt. Die Steuerung der 16a-Leistungen ist jedoch häufig unübersichtlich: Unterschiedliche Akteure mit verschiedenen Vorstellungen sind in dem Prozess beteiligt. Im Werkstattgespräch wurden Praxiserfahrungen zu Steuerung und Controlling von §16a Leistungen diskutiert, sowie ein Konzept vorgestellt, wie man jenseits von umfangreichen wissenschaftlichen Evaluationen die Wirkung der 16a-Leistungen pragmatisch messbar machen kann. Zudem wurden Lösungsansätze wie Leistungsvereinbarungen und Gutscheinsysteme diskutiert.